Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/schreiti

Gratis bloggen bei
myblog.de





Einmal um die Welt und zurück....

11.04.11 Ein frohes neues Jahr. (Bangkok)

Ganz genau! Ich hab mich auch gewundert. Man kommt nach Bangkok und feiert Neujahr.

Aber ich fange einfach mal beim Anfang an. Am Sonntag ging es Abends um sechs Uhr los. Der Flug war wie erwartet anstrengend, lange und unbequem. Economyclass am Gang neben der Toilette aufm Langstreckenflug = Null Schlaf

Und dann muss man bei hundert Grad und hundert Prozent Luftfeuchtigkeit sein Hostel finden. Nach eineinhalb Stunden mit dem letzten Seelenverkäuferbus kommt man dann auch irgendwann an, checkt ein, legt sich ins Bett und merkt das man nicht schlafen kann!

Also wenn man sich in Bangkok ein Hotel sucht sollte man wirklich darauf achten, das man nicht nach Preis geht. Ansonsten ergeht es einem dann wie mir. Ich erspare euch die Ausführungen....

Unerwartet fing dann das drei- tägige Neujahrsfest an. Das läuft in etwa so ab : Man kauft sich einem Supersoacker und ein Eimerchen mit weißer Farbe und jeden dem man viel Glück fürs neue Jahr wünscht, macht man erst nass und streicht einem dann Daumen dick Farbe ins Gesicht. Das alles findet auf der Straße statt und ist ein riesiges Spektakel. Und weil Ausländer besonders beliebt sind, bekommen man besonders viel Glück, Wasser und Farbe ab.

Insgesamt gesehen ist Bangkok einfach der Wahnsinn. Laut, dreckig, heiß aber auch wunderschön, spannend und locker. Sollte man auf jeden Fall gesehen haben!

 

14.04.11 Ankunft (Australien)

So ich bin in Sydney angekommen. Es ist sieben Uhr morgens und meine innere Uhr ist vollkommen hinüber. Habe das Jetlag von Bangkok noch nicht mal überwunden und hab jetzt schon wieder drei Stunden Unterschied. Sehr anstrengend! Mal schauen was die nächsten Tage bringen. Was ich aber schon festgestellt habe, dass die Leute hier unglaublich freundlich sind. Jeder hilft dir ohne weiteres und dir gleichzeitig zwei Waschmaschinen zu verkaufen oder dir ne Fahrt ins Rotlichtviertel anzudrehen. Ich bin in irgendeinem Hostel in der Stadt untergekommen, bin gespannt was mich erwartet.

16.04.11 Umzug nach Bondi Beach (Australien)

Das Hostel war richtig beschissen! Das gebuchte Einzelzimmer um mal ein bisschen Ruhe zu bekommen war überbucht und ich wurde in ein Zimmer mit sieben anderen Mitschläfern aus allen Herren Ländern untergebracht. Zu meinem Nachteil war eindeutig das Freitag Abend war und sich alle richtig einen auf die Lampe gegeben haben; d.h alle sind regelmäßig im ein Stundentakt besoffen kotzend ins Zimmer gekommen und haben auf mich und mein Jetlag mal gar keine Rücksicht genommen. Na ja hätte ich wohl auch nicht gemacht!

Kurzum habe ich das alles gecanceled und mir was anderes gesucht. Bin jetzt in Bondi Beach (ca. 30min von der City und es ist der Hammer hier. Meer Strand Sonne und nur nette Leute.

19.04.11 Die ersten Tage

So ich bekomme das langsam hin mit meinem Jetlag hab das erste mal durchgeschlafen. Ich bin überrascht wie lange das dauern kann und wie viel Bier man trinken muss um das in den Griff zu bekommen. Bei mir war das in etwa so: zehn Uhr schlafen gehen, zwei Uhr wieder aufstehen und dann 20 Stunden wach. Das macht einen echt mürbe nach fünf Tagen.

Habe gestern Sydney besucht und es war wirklich der Hammer. Ich hab so das übliche Sightseeing Programm durchgezogen Oper, Hafen und der Botanische Garten. Ich erspare euch mal meine ausführliche botanische Pflanzenerkundung! Mein Hostel ist angenehm ruhig bis auf die scheiß Papagei die hier jeden Abend und jeden Morgen ab halb sechs vor meinem Fenster einen heiden Radau machen. Bondi Beach ist so ein Vorort von Sydney und ist, wie man mir sagte, eines der Surfmekkas in Australien. Werd mich morgen auch mal aufs Wasser begeben.

Mit meinem Krüppel-englisch kriege ich auch langsam in den Griff; fange sogar an Englisch zu träumen....erschreckend!!!

20.4.11 11:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung